1/6
REFERENZEN

„Es gibt so etwas wie „Ästhetik des Erkenntnisprozesses“ entstehend durch herausragende Rhetorik, brillante Herleitung und überlegte Didaktik. Das haben Sie uns diese zwei Tage auf freundschaftliche und eindringliche Weise wahrzunehmen vergönnt.“
Prof. Dr. -Ing. Andreas Kleinefenn, nach einem Seminar für die Lehrkräfte der Fachhochschule Lemgo

 

„Im Namen unseres Präsidenten Dr. Peter von Foerster und des Präsidiums möchte ich Ihnen sehr herzlich für Ihren Vortrag "Globalisierung - eine Sackgasse für den Westen" danken. Mit Ihrem Vortrag haben Sie unseren Mitgliedern Hintergründe und Prognosen zur Globalisierung hervorragend dargestellt."
Burghard v. Cramm, Geschäftsführer, Übersee-Club Hamburg

 

„Seit vielen Jahren kenne ich Herrn Robejsek als Referenten und schätze insbesondere seine breite Perspektive, originellen Einsichten und rhetorischen Fähigkeiten.“
Claus Brüggemann, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Bremerhaven und Präsident der IHK Bremerhaven

 

„Ich möchte mich, auch im Namen meiner Vorstandskollegen sowie der Mitglieder unseres Beirats, ganz herzlich für Ihre erkenntnisreichen Denkanstöße bedanken. Die anschließende lebhafte und engagierte Diskussion hat gezeigt, dass Sie mit Ihren Kernaussagen wachgerüttelt haben und dass Sie Gedanken vorgebracht haben, die uns alle beschäftigen.“
Hans-Jürgen Löckener, Vorstandsvorsitzender neue leben AG, nach einem Vortrag vor dem Beirat der Gesellschaft

 

„In seinem Vortrag „Wissenstransfer und Innovationen“ hatte Herr Robejsek unsere diesjährige Hanse-Tagung ausgesprochen bereichert. Er hat rhetorisch brillant fundierte Konzepte und ausgereifte Ideen zur Überwindung von Innovationshemmnissen vermittelt, die unbedingt eine große Verbreitung verdienen.“
Dr. Jürgen Hogeforster, Chairman Hanse-Parlament, Hamburg

 

„Herrn Dr. Robejsek gelingt es jedes Mal wieder, durch sein fundiertes Wissen, seine präzise Analyse, seine pointierte Darstellung und seine Fähigkeit, das aktuelle Geschehen in einen historischen, kulturellen und weltwirtschaftlichen Zusammenhang zu stellen, die Zuhörer zu fesseln, in das von ihm entworfene Szenario einsteigen zu lassen und schließlich mit dem Gefühl zu entlassen, die Zusammenhänge erfasst zu haben und im eigene Urteil sicherer geworden zu sein.“
Prof. Dr. Dietrich Lehmann, (ehem. Rektor und Projektleiter  im Weiterbildungsinstitut) Fachhochschule Lemgo; Reaktion auf der Vortrag über aktuelle Entwicklungen in Russland

 

„Ich möchte mich nochmals ganz herzlich für Ihren sehr interessanten Vortrag bei den Hamburger Grünen bedanken. Wir hatten, meinem Wissen nach, noch nie ein Gespräch, das so grundsätzlich, fast schon philosophisch war. Wir haben viele Anregungen mitgenommen, die wir für unsere weitere Arbeit nutzen können. Ich freue mich schon auf weitere Analysen von Ihnen in den Medien.“
Gabriele Albers, Sprecherin der LAG-Wirtschaft, Bündnis 90/Grüne, Inhaberin der PR-Agentur Ecoquest; Reaktion auf den Vortrag über die Grenzen der Globalisierung

 

„Wie ich zwischenzeitlich von mehreren Teilnehmern gehört habe, sind Ihre überzeugenden Ausführungen und Ihre klare Analyse sehr gut angekommen.“
Axel Stehr, Geschäftsführer, Verband der Südholsteinischen Wirtschaft e.V. Reaktion auf den Vortrag zum Thema „Chancen für den Nordstaat“

 

„Er steht für scharfe Analysen, klare Standpunkte, bringt Struktur in den Informations- und Meinungsdschungel, fesselt seine Zuhörer bei seinem Ritt durch die Weltpolitik.“
Dipl.-Volksw. Herbert Merkel, Geschäftsführer, Verband Holz und Kunststoff Nord-Ost e.V. Reaktion auf den Vortrag zum Thema „Trends der Weltwirtschaft und Weltpolitik“

 

„Viel Beifall erhielt Dr. Peter Robejsek, für seinen Vortrag über integrationspolitische Ansätze im europäischen Vergleich.“
Pressemitteilung der Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit u. Verbraucherschutz, Hamburg zum Einführungsvortrag anlässlich des Integrationskongresses in Hamburg

 

„Heute komme ich endlich dazu, Ihnen auf diesem Wege sehr herzlich Dank zu sagen für Ihren wirklich insgesamt nur als außerordentlich zu bezeichnenden Vortrag, den Sie im Rahmen unserer Tagung gehalten haben. Sie haben mit diesem Vortrag unsere an Sie gestellten Erwartungen weit übertroffen.“
Jürgen Pfaue, Hauptgeschäftsführer, Bund deutscher Baumschulen e.V. Reaktion auf den Vortrag zum Thema „Brauchen wir Visionen?“

 

 

 

  • w-facebook
  • Twitter Clean